Fortbildungsangebote und Zusatzqualifikationen

Überblick der Fortbildungsangebote
und Zusatzqualifikationen

Europäischer Computerführerschein (ECDL)

Europäischer Computerführerschein/Internationaler Computerführerschein für Schülerinnen und Schüler der BBS II

Der ECDL™ (Europäischer Computerführerschein) ist ein international in 148 Ländern eingeführtes Zertifikat zu grundlegenden Computerkenntnissen, die heute neben Lesen, Schreiben und Rechnen die vierte Kulturtechnik sind. Kaum ein Arbeitsplatz ist heute ohne diese Kenntnisse auszufüllen, so dass Bewerber, die den ECDL vorweisen können, bei Bewerbungen deutliche Vorteile haben. Auch Hochschulen bieten den ECDL ihren Studenten an, da die Beherrschung der Anwendersoftware heute Voraussetzung für die Studierfähigkeit ist.

Kontakt

ECDL-Prüfungszentrum
BBS II Delmenhorst
Sonja Kannenberg

Wiekhorner Heuweg 56-58
27753 Delmenhorst

Telefon: 04221-855-0
Fax: 04221-855-72

Kontakt aufnehmen
Struktur

Für den ECDL Base sind 4 Module verbindlich: Computer-Grundlagen, Online-Grundlagen, Textverarbeitung und Tabellenkalkulation. Der ECDL Standard setzt sich aus dem ECDL Base und drei Wahlmodulen zusammen. Erweitern Sie Ihr Wissen, aufbauend auf den ECDL Base Modulen, wahlweise mit Inhalten wie Online-Zusammenarbeit, IT-Sicherheit, Datenschutz oder Bildbearbeitung usw.
Mit dem ECDL Profile hat man die Möglichkeit, sich ganz individuell zu qualifizieren. Ab vier bestandenen Modulen wird der ECDL Profile ausgestellt.

Die dazu verwendete Software ist hersteller- und produktunabhängig.
Weitere Informationen: www.ecdl.de und www.dlgi.de

Unsere Schüler können einmal wöchentlich an einem zweistündigen Vorbereitungskurs (zurzeit Dienstag in der 7./8. Stunde in G202) teilnehmen. Ein Kursleiter stellt verschiedene Arbeitsmaterialien zur Verfügung und begleitet die Schüler bei ihrem eigenverantwortlichen Lernprozess. Prüfungen finden im Rahmen des Kurses nach Absprache statt.

Weitere Informationen herunterladen
Verbindliche Anmeldung

Refa

Wissenswertes

REFA-Ausbildung an Technikerschulen
Diese Seminare werden in verkürzter Form, nach vorgegebenen Lehrplänen des REFA-Instituts Darmstadt, in Abstimmung mit den Ausbildungsinstituten und dem
REFA-Bezirksverband Bremen durchgeführt.

Zugangsvoraussetzung
für das Seminar Analyse und Gestaltung von Prozessen ist eine einschlägige berufliche Erstausbildung. Dieses Seminar gilt in der Regel als Zugangsvoraussetzung für alle weiterführenden Seminare.

Seminardurchführung
Seminare werden nur bei ausreichender Teilnehmerzahl durchgeführt.

Lernort
BBSII Delmenhorst

Lernziele

Der REFA-Verband gehört zu den größten Vereinigungen in Europa, die eine geschlossene Aufstiegsweiterbildung anbieten. Seit über 90 Jahren engagiert sich der Verband, um die Verfahren zeitgemäßer Arbeits-, Betriebs- und Unternehmensorganisation lehr- und lernbar zu machen.

Anmeldungen
Anmeldungs-Formblatt auch unter www.refa-bremen.de. Alle durch uns bestätigten Anmeldungen gelten als verbind-lich, sofern sie nicht bis mindestens eine Woche vor Semi-narbeginn schriftlich widerrufen werden. Im Übrigen gelten die Teilnahme- und Zulassungsbedingungen des REFA-Bezirksverbandes Bremen. Als REFA-Mitglied profitieren Sie von Sondergebühren

Informationen herunterladen

Maschinenlehre und Holzbearbeitung

Weitere Informationen folgen in Kürze