News

Nov 30

BBSII Delmenhorst für gesundes Lernen und Lehren ausgezeichnet

Gesunde Arbeits- und Lebensbedingungen sind auch im „Lebensraum Schule“ nicht selbstverständlich. Dass sie verbessert werden können, hat die BBS II Delmenhorst in den vergangenen zwei Jahren erfolgreich bewiesen. Hier wurden beispielsweise Workshops zum Thema „Ergonomische Arbeitsplatzgestaltung“ angeboten, ein „Gesundheitstag“ initiiert sowie die Einführung von Präventionssport und ein gesundes / warmes Mittagessen getestet.

Basis des Projektes ist die vor 13 Jahren ins Leben gerufene landesweite Initiative „Gesund Leben Lernen“ (GLL) der Landesvereinigung für Gesundheit, der gesetzlichen Krankenkassen, des Gemeinde-Unfallversi-cherungsverbandes Hannover und der niedersächsischen Ministerien für Soziales und Kultus. Auf einer Auftakt- und Richtfestveranstaltung in Hannover wurden insgesamt 14 Schulen für ihre engagierte und aktive Gesundheitsförderung ausgezeichnet, darunter die BBS II Delmenhorst. Zudem starten jetzt sieben neue GLL-Schulen in die 2-jährige Projektphase. Inzwischen haben über 200 Schulen teilgenommen. „Die Veranstaltung ist immer auch ein Marktplatz der Ideen, denn hier treffen „alte“ und „neue“ Teilnehmerschulen in einem fruchtbaren Dialog aufeinander“, so Jan Seeger, Beauftragter des Vorstandes beim Kooperationspartner AOK Niedersachsen, der gemeinsam mit Horst Roselieb, Referatsleiter im Niedersächsischen Kultusministerium, das Zertifikat an die Vertreterinnen und Vertreter der Kerschensteiner – Schule überreichte.

Eine erste Befragung der Lehrkräfte sowie der Schülerinnen und Schüler zum Start des Projektes hatte ergeben, welche Verbesserungen an der BBS II Delmenhorst nötig und möglich waren. Gemeinsam mit Präventionsexperten der AOK Niedersachsen und der IKK classic entwickelten Lehrende und Lernende speziell auf die Schule zugeschnittene Maßnahmen, um die Arbeits- und Lernbedingungen für alle gesundheitsförderlicher zu gestalten.

Die Auszeichnung wurde nun mit einem Schild im Eingangsbereich der BBSII Delmenhorst kenntlich gemacht. Oberbürgermeister Axel Jahnz montierte mit dem GLL-Team der Kerschensteiner Schule das Schild des Niedersächsischen Kultusministeriums. Er lobte die vorbildliche Arbeit der Kolleginnen und Kollegen der Kerschensteiner -Schule. „Möglichkeiten zur Erhaltung und Verbesserung der Gesundheit in Beruf und Freizeit aufzuzeigen ist eine unserer gesellschaftspolitischen Aufgaben“, so Schulleiter Ulrich Droste.

Foto: Das GLL- Team der Kerschensteiner – Schule: Manfred Radtke, Daniel Kämmerer, Jörg Grotzinger, Volkard Gloth und Andrea Terwohlbeck – Maasoumy montierten mit Schulleiter Ulrich Droste und Oberbürgermeister Axel Jahnz das Schild vom Kultusministerium. (Foto: Markus Weise)