News

Feb 18

Präventions-Film-Workshop zum Thema „Gesundheit“

Das Präventionsprojekt „Color Your Life“ besteht aus einwöchigen Filmseminaren für Schüler und Schülerinnen zum Thema Gesundheit. Konzipiert wurde die Workshops von der soziale Medienagentur vomhörensehen für die hkk Krankenkasse und den Sportbund Oldenburg und Delmenhorst. In dem einwöchigen Workshop setzten sich rund 20 Schüler und Schülerinnen aus dem Beruflichen Gymnasium Gesundheit-Pflege mit den Themen Gesundheit, Älterwerden und Verantwortung für den eigenen Körper auseinander gestezt. Spaß und Kreativität standen dabei im Vordergrund – die Filmemacher und Medienpädagogin schafften während der gemeinsamen Zeit die außergewöhnliche Lernumgebung. Diese konnte dabei helfen neue Kompetenzen der einzelnen Schülerinnen und Schüler zum Vorschein zu bringen, andere Kommunikationsstrukturen innerhalb der Klassengemeinschaft zu etablieren und den Klassenzusammenhalt auf diese Weise nachhaltig zu stärken.
Nach einer kurzen Einführung in das Gesundheitsthema sowie in die Basics zum Filmdreh am vergangenen Montag wurden in Kleingruppen Filmkonzepte erarbeitet. Wichtig war dabei sowohl der Selbstbezug der Schülerinnen und Schüler als auch der schnelle Einstieg in den überwiegenden Praxisanteil des Workshops – denn nur so konnten die Synergieeffekte von theoretischem Wissen und praktischer Anwendung zu einem Erfolgserlebnis seitens der Lernenden werden.
Das Gesamtkonzept wirkte nachhaltig und zeigte sprühendes Engagement für das Medium Film bei den jungen Filmemachern. Die Schülerinnen und Schüler des Beruflichen Gymnasium Gesundheit-Pflege setzten Themen wie „Vorsorge“, „Breakdown“ (ein Film über Tablettenabhängigkeit), „Selbstzweifel“ (ein Film zum Thema Essstörungen), „Tausend Gesichter“ (eine Dokumentation zum Thema Multiple-Sklerose) sowie „Solltest du es tun?“ in Szene. Und dies durch den persönlichen Bezug stets individuell, teils ernst und informativ oder eher witzig und originell. „Die Ergebnisse sind enorm für die kurze Umsetzungsphase von dreieinhalb Tagen“, berichtet Lars Kempf (vomhoerensehen) begeistert. „Die Tage sind sehr intensiv; alle haben viel Spaß und jeder bringt sein persönliches Talent ein.“ Die Schülerinnen und Schüler berichteten dem Organisationsteam um Claudia Lehnort und Hergen Fröhlich (Stadtsportbund Oldenburg) von ihren Erfahrungen: „Die Sammlung von Themen und die demokratische Entscheidung in der Klassengemeinschaft war nicht einfach. Der Prozess hat uns aber nähergebracht und wir sind quasi als eine große Familie zusammengewachsen“, erzählte erfreut eine der Schülerinnen. Auch die Reaktion der Klassenlehrerin Frau Tiemeier sowie Schulleiter Ulrich Droste war durchweg positiv. Diese waren überrascht vom eigenständigen Potential der Jugendlichen. Durch den neuen Blickwinkel des schülerorientierten Lernens zeigten sich vielfältige Kompetenzen. Ruhige Schüler und Schülerinnen blühten förmlich auf.